zurück zu News

ISE 2018 - Executive Summary

Der „neue“ Hotspot für moderne AV-Lösungen & performante Managed Services

Was für eine aufregende Woche: 15 Hallen, 1.288 Aussteller aus 78 Ländern auf insgesamt 53.300 Quadratmetern Ausstellungsfläche – das sind nur einige Zahlen von der diesjährigen ISE (Integrated Systems Europe) in Amsterdam. Anfangs noch als kleine und überschaubare AV-Messe gehandelt, hat sich die ISE zu einer der größten und wichtigsten Messen für Digital Signals entwickelt. Audio- und Videotechnologien sowie -lösungen zusammen mit dem großen Bereich der Systemintegration ist auch aus UCC-Sicht eine wichtige Baustelle und Grund genug für uns, UC Point, ebenfalls vor Ort zu sein und nach den neuesten Trends zu stöbern. Warum dieser Termin ein Muss für uns ist? Das erklären wir Ihnen gern.

Mit digitaler Transformation und Workplace 4.0 erleben wir eine Welt, die bereits durch Collaboration & Kommunikation geprägt ist und als großes Netzwerk immer mehr zusammenwächst. Schon heute arbeiten Mitarbeiter zwei Mal mehr in Teams – und zwar standortunabhängig – als noch vor fünf Jahren. Doch nicht nur das – auch die technische Infrastruktur, mit der wir heutzutage Meetings abhalten, unsere Korrespondenz organisieren oder auch teamübergreifende Aufgaben angehen und delegieren, haben sich maßgeblich verändert; denken wir nur an unsere Smartphones, Tablets und auch die vielen Apps, die mittlerweile privat und beruflich Anwendung finden.

Diese „Modernisierung“ sehen wir ganz besonders im Conferencing-Bereich. Während Videokonferenzen bis vor einigen Jahren noch eher dem Management in eigenen Konferenzräumen vorbehalten war, finden sich heute Teams in unterschiedlichen Meetingsituationen zusammen – Brainstorming, Meetings in Open Spaces, in kleineren Räumen oder eben besagtem Konferenzraum. Der Bedarf an Videolösungen für diese kleineren Meetingräume steigt kontinuierlich. Und genau hier sehen wir als UCC- und Conferencing-Experten auch die Zukunft: Für jede unterschiedliche Meeting-Situation brauchen Unternehmen die richtige Infrastruktur. Und das führt den Trend weg vom statischen Konferenzraum hin zu kleineren, flexiblen und dynamischen Conferencinglösungen.

Hier gibt uns auch die ISE Recht, denn in diesem Jahr stand das Zusammenwachsen von Audio und Video (AV) und auf Zusammenarbeit spezialisierte Servicelösungen ganz stark im Vordergrund. Auf der einen Seite geht es darum, Unternehmen genau die Conferencing-Struktur an die Hand zu geben, die sie benötigen. Hier sind traditionelle AV-Anbieter natürlich sehr gut aufgestellt und bieten alles an Hardware, was das Herz begehrt. Auf der anderen Seite braucht gerade eine hoch-komplexe IT-Infrastruktur entsprechende Service-Pakete, damit diese Umgebung auch nahtlos funktioniert und von allen Mitarbeitern angenommen wird. Dies betrifft vor allem den vollumfänglichen Managed Service, der etwa bei der Planung und Einrichtung eines Meeting-Raumes beginnt, und sich bis in den kontinuierlichen Support und Monitoring aller Conferencing-Systeme erstreckt.

Genau das ist eine unserer Kernkompetenzen. UC Point liefert Ihnen mit dem Skype Room System V2 modernste Conferencing-Lösungen, die Ihren Skype for Business-/Teams-Client in den Meetingraum bringen. In Kombination mit den brandneuen Audio- und Video-Endgeräten namhafter Hersteller wie Polycom, Logitech, Lenovo oder Crestron werden Ihre Huddle Rooms oder Gemeinschaftsbüros zu einem performanten und optimal unterstützen Konferenzbereich.

Mit unseren OneConnectServices haben wir zudem das passende Service-Paket für Ihre Skype Room Systems V2 entwickelt. Je nachdem, ob Sie erst über einen Einsatz nachdenken oder diesen bereits konkret planen oder eine nachgelagerte Unterstützung suchen bieten wir mit unseren drei Paketen Assess, Deploy und Maintain die ideale Service-Grundlage. Diese durften wir während der ISE auch exklusiv am Stand unseres Partners Logitech vorstellen. Die Reaktion der Besucher zeigt, dass wir hier einen entscheidenden Baustein für die künftige Conferencing-Strategie liefern können.

Mein persönliches Fazit: Die Integrated System (ISE) in Amsterdam ist eine für den UCC-Markt aufstrebende Messe, mit mittlerweile bereits großer Bedeutung am internationalen Markt. Dies zeigt uns die zahlreiche Teilnahme von Besuchern aus der ganzen Welt. Und darum steht auch jetzt schon fest: Wir sehen uns nächstes Jahr vom 5.2. bis 8.2. 2019 wieder, ganz sicher.

-- Gepostet von Dietmar Kraume, Director Technology & Presales bei UC Point (a SoftwareONE company)